Lepit company checkout (pics + txt) – inzwischen eine skaterowned company die keine skater mehr supportet…

October 2, 2008 at 12:21 am (Danielll, products, Skating)

Tjaja, lepit wirft alle skater raus, warum müsst ihr die jungs selber fragen, warscheinlich aus liebe zum sport oder so…

Company check Lepit (www.risemagazine.de)

Interview by Bassti Beheim.
Fotos: Sebastian Hofer & Dagmar Koss


Von links nach rechts: Michael Henze, Stefan Gottwald, Chris Behnisch

Interview: Bassti Beheim
Antwortgeber: Lepit Clothing aka Stefan Gotti Gottwald, Michael Henze Henze, Chris Mr. Spring Behnisch

Ok lets go, hey ihr 3 Lepits, stellt euch doch bitte ganz kurz vor, wer steht hinter Lepit Clothing?
Also wir sind zu dritt:
Stefan Gotti Gottwald
Michael Henze Henze
Chris Mr. Spring Behnisch

Geht nochn bissl mehr Info?Alter, Wohnort, wie lange skatet ihr schon?
Gotti, 23 Jahre jung, ist 2002 nach München gezogen, besucht aber uns Münchner schon seit 99, wo wir uns in Wangen, bei Red Bull Localhero Tour kennengelernt haben.
Henze, 24 Jahre jung, skatet ebenfalls seit 99 und wohnt seit Geburt in München.
Mr. Spring 22 Jahre jung, in der Nähe von München geboren und wohnt seit 1 Jahr ebenfalls in München und hat auch so 99 rum zum skaten angefangen.
Jetzt leben wir alle 3 unter einem Dach in 2 verschiedenen Wohnungen im gleichem Stockwerk.


Auf da Wiesn mit dem Wiesn Shirt…

Alright ihr steht also alle 3 schon seit fast 10 Jahren auf Skates. Wie kam es zu der Idee mit Lepit Clothing? Vorallem in einer Zeit wie heute in der sowas allein aus reiner Dedication zum Sport passiert und die viele, harte Arbeit sich finanziell so gut wie nicht ausgeht?
Die Idee Klamotten zu machen hatten wir schon immer aber noch keine konkrete Möglichkeit das umzusetzen. Und dieses Jahr eines Tages hat Henze Gotti angequatscht, dass er gerne n Label gründen würde und dann haben wir einfach das Zeichnen angefangen. Gotti kam auf die Idee lustige Hasen zu zeichnen und daraus ergibt sich auch der Name Lepit. Ein Teil aus dem Französischen von lapin und dem Englischen rabbit… die Stilrichtungen haben wir nicht festgesetzt mit hey wir machen das so und so sondern wir haben einfach gezeichnet und die Logos haben sich dann ergeben… hauptsache schön bunt. Der finanzielle Aspekt ist erstmal egal, weil wir einfach unser Zeug produzieren wollen und wenn es ankommt, dann denken wir uns hey cool den Leuten taugt es und wir machen weiter und weiter bis wir wieder pleite sind . Jedoch ist das Zeug nicht nur bei Inlineshops erhältlich sondern auch bei Freeski- und Snowboardshops, da wir hier einen größeren Zusammenhang von den Sportarten sehen, wie er eigentlich ist…
Aber natürlich ist unser Herz bei den Rollern, denn dadurch haben wir uns kennengelernt und einfach all unserer Freunde und die sind in der Rollingszene einfach mal die Geilsten!!!

Ok damit habt ihr mir quasi schon die nächste Frage, nach der Herkunft des Namens beantwortet und eigentlich auch die Frage nach den Designs und den Stilhintergründen. Ihr habt gerade schon erwähnt das es euch nicht nur in Skateshops zu kaufen gibt sondern auch woanders. wie kam es dazu und wie ist da eure persönliche Connection?
Gotti arbeitet in nem Snowboardladen und ist leidenschaftlicher Snowboarder! Den anderen Shops haben wir einfach mal Fotos geschickt mit nem Angebot und die haben dann einfach zugesagt, da es denen einfach taugt, was uns natürlich sehr freut.

Leeres Oktoberfest? Sowas sieht man nur wenn man das Wiesnshirt trägt!


Ok also bleiben eure Roots trotzdem im Rollerbladen. Erzählt mal was über euren beiden Teamfahrer. Warum genau die 2? Sind weitere Teamfahrer geplant? Eventuell auch aus der Freeski/Snowboardszene, wenn ihr da schon nen Fuß drin habt und in solchen Shops verkauft werdet???

Also unserer Meinung nach sind Daniel Prell und Alex Rudolf einfach mal krass bekannt und noch dazu gehören sie zu unserem engsten Freundeskreis und da haben wir sie einfach gefragt und thumbs up für die Zwei, da die stolz darauf sind für Lepit zu fahren und sich darüber voll freuen und wir uns freuen, dass wir zwei so gute Fahrer drinnen haben. Geplant sind bei den Rollschuhläufern auf alle Fälle noch welche aber das kommt mit der Zeit, wenn wir sehen, wie sich das Ganze entwickelt. Gotti hält bei den Schneefahrern schon Ausschau und knüpft gerade kräftig Kontakte.

Teamfahrer Alex Rudolf
Teamfahrer Daniel Prell

Hat eigentlich irgendeiner von euch dreien eine Ausbildung in der Designrichtung gemacht oder geschieht das alles aus reiner Freude heraus und ihr lasst eurer Kreativität freien Lauf?
Also von uns hat keiner ne Ausbildung in dieser Richtung gemacht. Henze wollte zwar mal ne Ausbildung machen hatte auch schon seine Mappe fertig, hat die aber dann wieder weggeschmissen, weil er Geld verdienen wollte und sich gedacht hat, irgendwann mach ich das auch mal ohne ne Ausbildung. Also vom Beruflichen her machen wir alle drei was komplett anderes und haben uns halt das “Designen” selbst angelernt.

Ok ihr wurdet quasi mit einem gewissen Talent gesegnet. In wie fern wollt ihr mit Lepit dazu beitragen was Gutes für den Sport zu tun? Was sind eure Ziele? Was wollt ihr erreichen? Wohin soll Lepit gehen?
Uii schwierige Frage…. also wir wollen natürlich nicht nur verkaufen sondern die Szene auch supporten, was wir gerade schon machen, z.b Delivery Cup, Winterclash dvd, Hey Dude, Banner auf Rise Magazine….. unser Ziel ist erst mal unsere Ideen umzusetzen und mit Geschmack an den Mann zu bringen, ebenfalls haben wir auch das Gewerbe auf Filmproduktion laufen und hauen diesen Winter/Frühjahr eine dvd raus, die sich gewaschen hat. Wenn wir weit voraus denken wollen wir eventuell mal davon über die runden kommen aber das ist ein Ziel in weiter Ferne und deshalb haben wir uns nicht nur aufs Rollerblading beschränkt. Wobei es einfach um einiges besser wäre, wenn Rollerblading mal wieder ein krasses Hoch hat, was aber noch kommen wird, denken wir!!!

Das limitierte Wiesn Shirt

Alright Jungs, was wollt ihr unseren Lesern sonst noch mitteilen was man unbedingt wissen muss über Lepit? Und macht doch nochn bissl Werbung für eure Supporter aka Shops aka wo kann man euch kaufen?
Auf alle Fälle können sich alle auf neue Designs von uns freuen, da bei uns die qualität und die orginalität der motive zählt und nicht hohe Stückzahlen für überteuerte Preise. Da jedes Tee etwas besonderes sein soll. Wir versuchen viele besondere Special Shirts in limitierter und geringer Stückzahl auf den Markt zu bringen. Aktuelles Beispiel, das Wiesn shirt.
Zu kaufen gibts sie bei Grindhouse, Ignition, X-World, Snowboardshop Titus Rosenheim, Snowboardshop Santoloco München, Mighty Weeny Hip Hop Store München.

Ok Grüsse und Danksagungen noch?
Gotti: Erstmal Grüße ich meine Eltern, die mir ermöglicht haben jedes Wochenende nach München zu fahren und somit alle kennengelernt zu haben. Alle mit denen ich überall mal Spaß hatte und vor allem meine Freunde in München. An meine Freundin Jule, ich bin sehr glücklich dich gefunden zu haben..

Henze: Zu erst grüß ich meine Eltern die alles supportet haben, was ich je gestartet hab. Dann sind alle meine Homies dran, Patrick, Tobi, Dario, Miller, Rudi usw. (es wären zuviele um sie alle namendlich zu erwähnen).

Mr. Spring: Ich danke erstmal, wen auch immer, dass ich in dieser Szene reingerutscht bin und da drauf hängen geblieben bin. Ebenfalls danke ich natürlich meiner Freundin für ihre Geduld, wenn ich immer vor der Kiste sitze oder filmen bin, hier ein dicker Kuss an Sie! Ich grüße natürlich auch meine Familie, die zwar lieber wollten, dass ich Fußball spiele aber es dann irgendwann akzeptiert haben. Ebenfalls grüße ich natürlich alle Münchner und natürlich die ganze geile Rollerblading Connection, die den Sport zu dem machen, was er ist.

Lepit: Lepit dankt allen Shops, die die Shirts verkaufen und somit zeigen, dass Sie denken, dass da was gehen könnte. Natürlich danken wir auch unseren zwei heißen Teamfahrern, die uns mit Freude präsentieren! und natürlich ein Dank an Risemag für das Interview und dir BassTi für deine Zeit.

Und ich bedanke mich im Namen von Rise Magazine bei euch Jungs und wünsch euch alles gut für die Zukunft, persönlich sowie als auch mit Lepit!!!

Vielen Dank. Ach und natürlich danke an alle die Lepit kaufen!

Chris Behnisch im “Karottenshirt”
Stefan Gottwald im “Questionshirt”
und von vorne…
Das “Telefonshirt”
Michael Henze im “Valentineshirt”
Teamrider Alex Rudolf mit einem Bs Unity
Advertisements

3 Comments

  1. brownbrian said,

    was is den mit den kleinen klamotten? ihr muest die mehr baggy machen.. des sieht schwuhl wie die sau aus…….

  2. brownbrian said,

    hey warum macht ihr die klamotten so scheiss klein???? die muessen mehr baggy sein…. des sieht echt scheisse aus….fuck punk rock….im a ghetto nigga

  3. Administrator Max&Karrer said,

    wo kann man die shirts kaufen?

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: